Klassische zeitgenössische, Theater im Kreuzgang von San Domenico Maggiore

Offizielles Plakat des Klassischen Zeitgenössischen Zeitgenössischen Theaterfestivals in Neapel
Contenuti dell'articolo
0: 00 / 0: 00

Ausgabe 2015 der Rezension „Classico Contemporaneo“, mit Shows, die auf klassischen Werken basieren und in einer modernen Tonart neu interpretiert werden

Um das kulturelle Angebot und die Veranstaltungen in Neapel im Sommer weiter zu bereichern, gibt es einen interessanten Theaterrückblick Klassischer Zeitgenosse, jetzt in seiner zweiten Ausgabe nach dem Erfolg des letzten Jahres.

Klassisches Contemporaneoder erhellen Sie die kühlen Sommerabende vom 18 August bis zum 30 August 2015 ab 21:30 Uhr, im Inneren des suggestiven Kreuzgang von San Domenico Maggioremit Shows, die, wie der Titel schon sagt, die Besonderheit haben, das Theater der großen klassischen Autoren der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart mit originellen und unveröffentlichten zeitgenössischen Neuinterpretationen der Regie zu verbinden, die auf diese Weise einen weiteren Beitrag zu ihrer Unsterblichkeit leisten.

Auf der Bühne des Kreuzgangs von San Domenico Maggiore wechseln sich dann zwei Wochen lang Neuinterpretationen in einem modernen Schlüssel von Werken von Autoren wie Aristophanes, Shakespeare, Molière, Pirandello, Schmidt, Ibsen, Cechov, Petito, Viviani, Eduardo und vielen anderen ab.

Die Zeitschrift Classical Contemporary ist Teil der Kirmesse der Gemeinde Neapel Sommer in Neapel 2015 und wird durch geheilt Osso-Theater und von den künstlerischen Direktoren Gianmarco Cesario und Mirko Di Martino.

2015 Contemporary Klassisches Programm

Dienstag, 18. August um 21.30 Uhr

Verdammt Anime

entnommen aus „The Other Son“ von Luigi Pirandello und Filumena Marturano von Eduardo
mit Tina Femiano, Francesca Fedeli, Dramaturgie, Regie und rezitierender Stimme
Riccardo De Luca; Künstlerische Leitung: Gianmarco Cesario und Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Mittwoch, 19. August um 21.30 Uhr

Das Lied der Grille

entnommen aus „Der Schwanengesang“ von Anton Tschechow
Anpassung Ferdinando Smaldone, Antonio Vitale, Regie Ferdinando
Smaldone; Künstlerische Leitung: Gianmarco Cesario und Mirko Di Martino
mit Ferdinando Smaldone, Antonio Vitale
von Teatro dell'Osso

Donnerstag, 20. August um 21.30 Uhr

kommen

entnommen aus „Der Bär“ von Anton Tschechow
mit Cinzia Annunziata, Nello Provenzano
Regie führte Libero de Martino; Künstlerische Leitung: Gianmarco Cesario und Mirko Di
Martin
von Teatro dell'Osso

Freitag, 21. August um 21.30 Uhr

Leidenschaften in Cantate

mit Patrizia Spinosi und Maurizio Murano, Regie: Mariano Bauduin; Richtung
Künstlerisch: Gianmarco Cesario und Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Samstag, 22. August um 21.30 Uhr

Liolà

von Luigi Pirandello, Regie: Antonio Gargiulo; Künstlerische Leitung: Gianmarco
Cesario und Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Sonntag, 23. August um 21.30 Uhr

OPATAPATA

dem Sturm von William Shakespeare entnommen
mit Roberto Azzurro; Künstlerische Leitung: Gianmarco Cesario und Mirko Di
Martin
von Teatro dell'Osso

Montag, 24. August um 21.30 Uhr

Kleine Ehekriminalität

von Éric-Emmanuel Schmitt
mit Antonio D'Avino, Gioia Miale, Regie: Antonio D'Avino; Künstlerische Leitung:
Gianmarco Cesario und Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Dienstag, 25. August um 21.30 Uhr

'NA BRIEF FÜR DREI 'NNAMURATI

genommen von Antonio Petito
mit Marcello Raimondi, Riccardo Citro, Aurelio De Matteis, Mariarosaria De
Liköre, Federica Totaro, Peppe Carosella; Regie führte Tonino Taiuti; Richtung
Künstlerisch: Gianmarco Cesario und Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Mittwoch, 26. August um 21.30 Uhr

Spektren

von Henrik Ibsen genommen
mit Giorgia Trasselli, Giandomenico Verkauf; Sprecher Raffaello Lombardi;
geleitet von Giandomenico Sale; Künstlerische Leitung: Gianmarco Cesario und Mirko Di
Martin
von Teatro dell'Osso

Donnerstag, 27. August um 21.30 Uhr

Vögel fast ohne Worte

von Vögeln von Aristophanes genommen
von Mimmo Grasso und Massimo Maraviglia
mit Anna Bocchino, Clara Bocchino, Emanuele D'Errico, Giulia De Pascale,
Michele Di Mauro, Michelangelo Esposito, Raimonda Maraviglia, Teresa
Raiano, Dario Rea, Luca Serafino, Luigi Ventura und mit der Teilnahme von
Ettore Nigro; Regie: Massimo Maraviglia; Künstlerische Leitung: Gianmarco
Cesario und Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Freitag, 28. August um 21.30 Uhr

Sub. Hommage an Raffaele Viviani

mit Marina Bruno, Elisabetta D'Acunzo, Ernesto Lama; am Klavier Giuseppe
Di Capua; Regie führte Ernesto Lama; Künstlerische Leitung: Gianmarco Cesario und Mirko
Di Martino
von Teatro dell'Osso

Samstag, 29. und 30. August um 21.30 Uhr

Der Geizhals beim Mittagessen

entnommen aus „Der Geizige“ von Molière
mit Titti Nuzzolese, Antonio D'Avino, Diletta Masetti, Marcello Gravina, Nello
Provenzano, Ivan Graziano; Anpassung und Richtung Mirko Di Martino
von Teatro dell'Osso

Informationen zur Überprüfung Klassischer Zeitgenosse

Wann: von der 18 zur 30 August 2015
Ticketpreis:

  • Voller Preis: € 12
  • Reduziert: 10 Euro

Wo: Kreuzgang von San Domenico Maggiore
Informationen und Reservierungen: Tel.: 329 1850120; E-Mail: info @ classic-contemporaneo.it

Offizielle Website von Classic Contemporary

Folge uns auf telegramm
Lass uns darüber reden: