Straßenverkehrsordnung 2023, Bußgelder, Alkoholsperren, Radarkameras und neue Fahrer

Polizist gibt am Ende Auskunft
Contenuti dell'articolo
0: 00 / 0: 00

Die italienischen Straßen werden bald eines sehen Regulierungsrevolution. Die neuen Bestimmungen zur Straßenverkehrsordnung wurden verabschiedet und bringen wesentliche Änderungen in Bezug auf Radarkameras, die Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt, Alkoholsperren und vieles mehr mit sich. Hier finden Sie eine detaillierte Tour durch diese neuen Gesetze, die das Reisen im Straßenverkehr sicherer machen sollen.

Das Vorgehen gegen Radarkameras

Vergessen Sie die Zeiten, in denen eine geringfügige Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung unbemerkt bleiben könnte. Radarkameras werden unterliegen stärkere Kontrollen und Sanktionen.

Für diejenigen, die im innerstädtischen Bereich gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung verstoßen mindestens zweimal im Jahr, die Geldstrafen können eintreffen bis zu € 1.084Mit einem Aussetzung des Führerscheins von fünfzehn bis dreißig Tagen.

Schwarz-graue Kamera auf Stativ tagsüber unterwegs

Nutzung von Mobiltelefonen: Führerscheinentzug und Geldstrafe

Das Telefonieren oder Chatten während der Fahrt mit dem Handy ist keine leichtfertige Maßnahme mehr. Die neuen Strafen für die Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt sehen a deutliche Steigerung, von 165 bis 660 Euro bei 422-1.697 Euro.

Im Wiederholungsfall sprechen wir von einem Kostenaufwand es kann bis zu 2.588 Euro betragen, Neben Aufhängung der Lizenz.

Was ist die Alkoholsperre und wie funktioniert sie?

Alkoholsperre ist eine Alkoholkontrollgerät direkt im Fahrzeug eingebaut. Es handelt sich im Wesentlichen um einen Alkoholtester an die Zündanlage des Autos angeschlossen. Bevor Sie das Fahrzeug starten können, Der Fahrer muss in das Gerät hineinblasen. Wenn das Alkoholmessgerät einen Blutalkoholspiegel feststellt, der über den gesetzlich zulässigen Grenzwerten liegt, verhindert das Starten des Motors.

Die Verwendung dieses Geräts ist in erster Linie als gedacht vorbeugende Maßnahme oder als alternative Sanktion für diejenigen, die unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt werden. In manchen Fällen kann der Richter die Anbringung einer Alkoholsperre als Bedingung für die Rückgabe des Führerscheins anordnen. es ist ein wichtiges Abschreckungsmittel, die darauf abzielt, Verkehrsunfälle aufgrund von Alkoholmissbrauch zu reduzieren.

Darüber hinaus ist die Alkoholsperre so programmiert, dass sie ausgeführt wird Zufallstests auch während der Fahrt. Damit soll sichergestellt werden, dass der Fahrer nach Fahrtantritt keinen Alkohol konsumiert nicht eine dritte Person anstelle des Fahrers in das Gerät bläst. Wenn einer dieser Sekundärtests fehlschlägt oder ignoriert wird, kann das Fahrzeug optische und akustische Signale abgeben, bis es angehalten und abgestellt wird.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Vorhandensein einer Alkoholsperre im Fahrzeug den Fahrer selbstverständlich nicht von der Verantwortung entbindet, alle anderen Verkehrssicherheitsvorschriften zu beachten. Selbst wenn das Gerät aktiv ist, muss der Treiber daher weiterhin aktiv sein Respektieren Sie Geschwindigkeitsbegrenzungen und andere Verkehrsregeln.

Neben Alkohol ist der Konsum von Drogen werden ebenfalls streng bestraft.

Druck auf neue Fahrer: Wo liegen die Grenzen für junge Leute?

Für neue Fahrer werden die Verbote strenger. Der neue Code erstreckt sich auf Dreijähriges Fahrverbot für leistungsstarke Autos. Damit nicht genug: Auch die Höchstgeschwindigkeit wird strenger 100 km/h auf der Autobahn und 90 km/h auf Landstraßen.

In Italien müssen neue Fahrer (d. h. Fahrer, die ihren Führerschein vor weniger als drei Jahren erworben haben) bestimmte Regeln befolgen. Unter diesen ist eines der bekanntesten Fahrverbot für Fahrzeuge mit einer Leistung über 70 kW. Diese Grenze wurde eingeführt, um zu verhindern, dass junge, weniger erfahrene Fahrer Fahrzeuge fahren, die möglicherweise schwieriger zu kontrollieren sind.

Eine weitere Einschränkung betrifft die Alkoholgehalt, sowie für neue Fahrer gleich Null ist. Diese Einschränkung soll die absolute Unvereinbarkeit zwischen Alkohol und Autofahren insbesondere für Fahranfänger verdeutlichen.

Außerdem müssen Sie sich daran erinnern Beschränkungen der Höchstgeschwindigkeit. In den ersten drei Jahren ab Ausstellungsdatum der Fahrerlaubnis gilt die Geschwindigkeit darf 100 km/h nicht überschreiten auf der Autobahn und 90 km/h auf Hauptstraßen außerhalb der Stadt.

Es gibt auch härtere Sanktionen für neue Fahrer, die gegen die Regeln der Straßenverkehrsordnung verstoßen, wie z Abzug einer höheren Punktzahl vom Führerschein im Vergleich zu erfahreneren Fahrern.

Schließlich bieten einige Gebiete Programme an Straßenerziehung nach dem FührerscheinB. Pflichtkurse oder Seminare, um das Fahrbewusstsein und die Fahrfähigkeiten junger Menschen zu verbessern.

Rollerversicherung

Roller betreten den Regulierungsbereich mit neuen spezifischen Regeln. Darüber hinaus die Pflicht, einen Helm zu tragenWer einen privaten Roller besitzt, muss diesen mit einem ausstatten Identifikationscode, ein Nummernschild und eine Versicherung.

Ein blauer Roller, der auf einem Gehweg neben einem Gewässer geparkt ist

Drängen Sie auf Parkplätze für Behinderte

Das Parken auf dem für Behinderte reservierten Parkplatz wird viel mehr kosten. Die Geldstrafen werden verdoppelt, die Strafen können bis zu 990 Euro für vierrädrige Fahrzeuge und 660 Euro für Mopeds und Motorräder.

Folge uns auf telegramm