StartseiteGeschehenSommer in NeapelNaples Horror Festival im ehemaligen Born: Geheimtunnel, Fluchträume, Straßenkünstler und Kino

Naples Horror Festival im ehemaligen Born: Geheimtunnel, Fluchträume, Straßenkünstler und Kino


Bei der ehemaligen NATO gibt es das Napoli Horror Festival, drei "schreckliche" Tage voller Rollenspiele, Straßenkünstler, Geheimtunnel und Kino.

Il 13, 14 und 15 September 2019 Die frühere Basis Born of Bagnoli ist die Neapel-Horrorfestival, umfangreiche Überprüfung von Filme, Spiele und Straßenkünstler mit einem abwechslungsreichen und dichten Programm.

Dies ist eine sehr vollständige Veranstaltung e Gelenk das darauf abzielt, Erfahrungen, Informationen und Nachrichten zu sammeln und auszutauschen Horrorwelt im weitesten sinne, von der geschriebenen seite bis zum bildschirm, vom cosplay bis zur musik.

Pro Tag sind zwei Filme geplant, zwei Ausstellungen, vier Vorstellungenein Wettbewerb, ein Zimmer entkommen, Debatten und a jumpscare tunnel mit projektionen und schauspielern.

All die Falten des Grauens also durch die Literatur, Kino, Psychologie, Musik, Bildende Kunst, Street Art, Zirkus e emotionale und sensorische Bahnen.

für FilmfansVerpassen Sie nicht die Vorführung von "The Exorcist" von William Friedkin und "Christine, the infernal machine" von John Carpenter. Darüber hinaus ist es auch möglich, sich für den Wettbewerb um die zu registrieren Bestes Horror-Cosplay und gewinnen Sie ein Wochenende für zwei Personen in Siebenbürgen.

Das Naples Horror Festival Programm

Jumpscare Tunnel

Wir tauchen in einen der geheimen Tunnel der ehemaligen NATO ein.
Verboten für Kinder unter 10, Schwangere und schwache Nerven.

Escape nicht verfügbar

Der Zweck von gioco Es ist zu schaffen, aus einem Raum zu entkommen, dem sogenannten Horrorhotel. Verboten für Kinder ab 18 Jahren, wenn sie nicht begleitet werden. Bezahlte Attraktion und Reservierung erforderlich. Mit dem Escape Hotel Caserta.

Messen

Horror in Italien in den 50 / 60 Jahren: von der Associazione Nuovo Cinema Paradiso werden Plakate und Originalplakate aus den Genrefilmen der 50- und 60-Jahre zusammengestellt; herausgegeben von Alberto Bruno.

"Das Gefühl des Grauens": eine Reise durch die Werke von Artemisia Gentileschi, Goya, Francis Bacon, Shain Erin und vielen anderen; von Susy Penna.

Performances und Shows

Artgarage in Bella 'mbriana: Choreografie von Emma Cianchi;

CRASC und Baracca dei Buffoni bei der Wanderaufführung "Apocalypse Parade";

"NULLEAMAI FIRE PERFORMER" Performance mit Feuer;

Installation "Die Stunde der Luft" mit Schauspielern;

Freitag September 13

  • Treffen "Geheimes Neapel"Von Marco Perillo.
  • Präsentation des Narranti-Postkartenprojekts "LEGEND NAPLES" von Gennaro Varavallo.
  • Vorfreude auf das Kulturprojekt "POP MAP" des innovativen Start-ups Gcult.
  • Das Grauen in Neapel aus dem 16. Jahrhundert, künstlerische Interpretation von Sprache und Bildern mit Hilfe von Augmented Reality.
  • Preisverleihung Literaturwettbewerb herausgegeben von Massimo Piccolo - Autor, Regisseur, Kurator der Reihe "I narratori" des Cuzzolin-Verlags.
  • Filme: Liebe beim letzten Biss von John Landis; William Friedkins Exorzist

Samstag September 14

  • Begegnung "Italien und Horrorkino, neue GenerationenMit: Sergio Stivaletti, italienischer Effektor, Regisseur und Drehbuchautor. Seit mehr als 30 Jahren entwirft und kreiert er Charaktere, Kreaturen und Monster für Kino, Fernsehen und Theater.
  • Daniele Misischia, Regisseur, Cristiano Ciccotti, Drehbuchautor, Claudio Camilli, Schauspieler von "The End, Hell out";
  • Federico Frusciante, Filmkritiker - youtuber.
  • Preisverleihung für Kurzfilme.
  • Präsentation des Kurzfilms "Wash me" von Francesco Prisco mit Massimiliano Gallo (beide sind anwesend).
  • Flash Mob "Thriller" herausgegeben von Fabrizio di Cristofaro.
  • Filme: Buriyng der Ex von Joe Dante; Christine, die Höllenmaschine von John Carpenter.

Sonntag September 15

  • Treffen "Angst, Ausbeutung und Gegenmittel" mit dem Philosophen Prof. Giuseppe Limone, Professor für Rechts- und Politikphilosophie an der zweiten Universität von Neapel, Juristische Fakultät; Professor Sergio Brancato, Professor für Soziologie der Kultur- und Kommunikationsprozesse an der Universität von Neapel Federico II; Anna Ceprano, Präsidentin der Lega Coop Campania, und die Schriftstellerin Anemone Ledger.
  • "Von den Schrecken und anderen Dämonen" von Massimo Piccolo und Birdland
  • Preisverleihung für den besten Horror-Festzug
  • Film: Scout Manual für die Zombie-Apokalypse von Christopher B. Landon; Kriegswelt Z von Marc Forster

Informationen zum Naples Horror Festival

Wo: in der ehemaligen Nato-Basis von Bagnoli, Viale della Liberazione

Wann: 13, 14 und 15 September 2019

Zeit: von der 16.00 24.00

Preise: 8 Euro (kann bei Azzurro Service oder an Festivaltagen direkt an der Abendkasse gekauft werden)

Für Informationen finden Sie bitte die Facebook-Veranstaltung | Offizielle Webseite | 351 010 0102 | info@napolihorrorfestival.it

Bewerten Sie diesen Beitrag
[Stimmen: 0 Medienbewertung: 0 / 5]
Banner der Verbindung zu Napolike Turismo